Kreuzzüge in der Geschichte

Kreuzzug, Inquisition, Hexenverfolgung

Die Zahl Sechs - Hexagramm

Die Bezeichnung für die Zauberei einer Hexe hat eine lange Geschichte, die mit den Bedeutungen der Zahl Sechs - griechisch Hex, meist hexa-, lateinisch sex, verwandt mit dem ägyptischen sexen, umarmen, begatten, - zusammenhängt. Die Zahl Sechs symbolisiert die Vereinigung der Dreifachen Göttin mit ihrem den Dreizack tragenden Gemahl und galt deshalb überall als die Zahl der geschlechtlichen Vereinigung. Aus diesem Grund bezeichnet die christliche Kirche die Sechs als die Zahl der Sünde. Die Pythagoräer hielten die Sechs im Gegensatz dazu für die vollkommene Zahl, die sogenannte Mutter. Das von ihr abgeleitete ägyptische Wort seshemu, Geschlechtsverkehr, das in der Hieroglyphenschrift durch ein miteinander verbundenes männliches und weibliches Geschlechtsteil dargestellt war, lebte in dem Sufi-Liebeszauber fort, der die Höhle der Göttin öffnen soll: Sesam, öffne dich.

Hexenzeichen oft Sechseckig

Bis heute haben Hexenzeichen, ähnlich wie das sechszackige tantrische Yantra der Liebe, eine sechseckige Form (Hexagramm). Die Bezeichnung Hexagramm ist mit Hexe verwandt. Vielleicht wurden die Hexen nach dem Zeichen benannt, weil sie die Sechs machten. Das Hexagramm ist ein Stern mit sechs Strahlen. Gebildet wird das Hexagramm aus zwei übereinander gelegten Dreiecken. Das Hexagramm wird auch in der Alchemie, hier symbolisieren die überlappenden Dreiecke die Elemente, verwendet. Als Davidstern (Schild Davids) ist das Hexagramm das Symbol des Judentums und des Volkes Israel.

Die Sechs in der Bibel

Gott erschuf laut Bibel die Erde in sechs Tagen. Der Buddhismus unterteilt die Welt in sechs Daseinsbereiche, in denen ein Wesen wiedergeboren werden kann (tibetisches Lebensrad).

Die Sechs in der Mathematik

Die 6 ist die kleinste vollkommene Zahl (1+2+3=6). Der Würfel (Hexaeder) gehört zu den fünf platonischen Körpern. Er besitzt sechs gleiche Flächen. Ein Tetraeder besitzt sechs Kanten und ein Oktaeder sechs Ecken. Mit regelmäßigen Sechsecken kann man eine Ebene lückenlos ausfüllen.

Die Sechs in der Naturwissenschaft

Viele Kristalle (auch Eis und Schneeflocken) bilden hexagonale (sechseckige) Strukturen. Die Wände der Bienenwabe sind ebenfalls sechseckig. Damit nutzt die Biene die sechseckige Form für ein nahezu optimales Verhältnis von Wandmaterial zu Raum-Volumen aus.
Siehe auch Hexe in Worten
Inhalte Kreuzzüge | Partnerseiten | Impressum
[Kalenderblatt & Naturkatastrophen] [Leckere Kochrezepte] [Spanien Bilder & News] [Darkover]
[Online Wissensdatenbank]
[Aktuelles aus der Bundesliga] [Aktuelles aus Hamburg]