Kreuzzüge in der Geschichte

Kreuzzug, Inquisition, Hexenverfolgung

Königliches Parfüm erschaffen: So roch Marie Antoinette

Die französische Königin Marie Antoinette landete während der französischen Revolution auf dem Schafott. Nun haben Experten nach alten Aufzeichnungen aus dieser Zeit ihr Parfüm wieder hergestellt. Das historische Parfüm, dass aus einer Duftmischung aus Iris, Rosen, Jasmin, Orangenblüten besteht und mit einem Hauch von Zedern- und Sandelholz versetzt ist, kann nun in Versailles und über das Internet käuflich erworben werden. Mit dem Verkaufserlös soll ein Koffer von Marie Antoinette gekauft werden, für den der Verkäufer 350.000 Euro verlangt. Insgesamt stehen 1000 Fläschchen a 25 Milliliter zum Verkauf, jedes Parfümfläschchen soll 350 Euro kosten.

Marie Antoinette wurde als Maria Antonia im Jahre 1755 als Tochter von Maria Theresia und Franz I. von Habsburg-Lothringen in Wien geboren. Sie wurde 1793 in Paris hingerichtet. Zuvor war der Witwe Capet, ihr Mann König Ludwig XVI. von Frankreich war bereits hingerichtet worden, der Prozess gemacht worden. Marie Antoinette war des Hochverrats und der Unzucht beschuldigt worden. Die Geschworenen verurteilten die ehemalige französische Königin einstimmig zum Tode. Nach der Hinrichtung wurde ihre Leiche in einem Massengrab in der Nähe der heutigen Kirche La Madeleine verscharrt. Zwanzig Jahre danach wurde ihre Leiche exhumiert, sie konnte anhand eines Strumpfbandes identifiziert werden, Marie Antoinette wurde an der Seite ihres Mannes Ludwigs in der Basilika Saint-Dennis bestattet.

Königliches Parfüm erschaffen: So roch Marie Antoinette; Geschrieben am 15.12.2006
Neuigkeiten aus Geschichte und Archäologie
Inhalte Kreuzzüge | Partnerseiten | Impressum
[Kalenderblatt & Naturkatastrophen] [Leckere Kochrezepte] [Spanien Bilder & News] [Darkover]
[Online Wissensdatenbank]
[Aktuelles aus der Bundesliga] [Aktuelles aus Hamburg]